SGS-SSS - Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung

Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung

Portrait 

Gründung

 

Das Forschungskomitee Rechtssoziologie existiert im Rahmen der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie seit dem Jahre 2002. Im März 2007 stimmt die SGS der Umbenennung in FK Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung zu. Die Umbenennung drückt den Wunsch des FK aus, die Grenzen der soziologischen Disziplin zu Gunsten einer transdisziplinären Arbeit auszuweiten.

 

Zielsetzung

 

Bis anhin ist in der Schweiz die Rechtssoziologie und die empirische Analyse der Rechtswirklichkeit in Forschung und Lehre wenig entwickelt. Das Forschungskomitee hat sich zum Ziel gesetzt, Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung in der Schweiz zu verankern. Es ist einem transdisziplinären Ansatz verpflichtet, insbesondere der Verbindung der Soziologie als nichtnormative Wissenschaft und der normativen Rechtswissenschaft.

 

Gegenstandsbereich

 

Der wissenschaftliche Gegenstand des FK Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung umfasst folgende Teilbereiche und Fragestellungen der Soziologie und ihrer Nachbardisziplinen:

  

 

  • Soziologie des Rechts
  • Normentheorien
  • Entstehung, Effizienz und Relevanz juristischer Normen
  • Zugang zum Recht
  • Kriminalsoziologie

 

Folgender Rechtsbereiche werden bearbeitet:

 

  • Strafrecht
  • Recht des Gesundheitswesens
  • Familienrecht
  • Sozialrecht
  • Staatsrecht
  • Privatrecht
  • Öffentliches Recht
  • Rechtsetzung und -evaluation

 

Das FK widmet sich sämtlichen Gegenstandsbereichen der theoretischen Rechtssoziologie und der Rechtswirklichkeitsforschung (empirische Analyse der Rechtswirklichkeit). Es ist transdisziplinär ausgerichtet.

 

Bisherige Aktivitäten

 

Die erste Veranstaltung aus dem Gründungskreis der Schweizer Rechtssoziologen war eine Tagung an der Universität Luzern mit dem Titel «Organisierte Kriminalität: Rechtsentwicklung und Praxis der Strafverfolgung» am 1. September 2000.

 

Seit dem Jahr 2002 organisierte das Forschungskomitee Rechtssoziologie an den Jahreskongressen der SGS und an anderen rechtssoziologischen Kongressen eigenständige Workshops.

Kongress „Rechtssoziologie und Rechtstatsachenforschung“ an der Universität Luzern, 13. Oktober 2006.

 

"Wie wirkt Recht", 1. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Luzern, 1.-3. September 2008.

Herausgabe von zwei Kongressbänden, 2009 und 2010:

- Interdisziplinäre Rechtsforschung (2009)http://www.orlux-ag.ch/?page_id=147

- Wie wirkt Recht? (2010):  http://www.nomos-shop.de/trefferListe.aspx?q=wie+wirkt+recht&action=search&page=0

 

"Der Kampf ums Recht", 2. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Wien, 1.-3. September 2011.

- Publizierte Abstracts: Der Kampf ums Recht (2011) http://www.orlux-ag.ch/?page_id=420

- Kongressband: Der Kampf ums Recht. Akteure und Interessen im Blick der interdisziplinären Rechtsforschung. Beiträge zum 2. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologischen Vereinigungen, Wien 2011, Beckenried, Wien 2012 (hg. von J. Estermann) http://www.orlux-ag.ch/?page_id=449

 

Rechtssoziologisches Panel am 3. Dreiländerkongress "Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit" der DGS/ÖGS/SGS, Innsbruck, 29.09.-1.10. 2011.

 

Workshop am SGS-Kongress, Juni 2013, Universität Bern.

 

Workshop an der Universität Zürich im September 2013: Recht und Öffentlichkeit, Vormundschaftsrecht.

 

 

 

Geplante Aktivitäten

 

 

3. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, Berlin, September 2015.

 

Das FK Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung entwickelt folgende Aktivitäten:

 

  • Regelmäßige Mitgliederversammlungen
  • Öffentliche akademische Veranstaltung
  • Durchführung von Forschungsprojekten
  • Information der Fachöffentlichkeit und weiterer interessierter Kreise
  • Weitere Aktivitäten zur Förderung der Rechtssoziologie

 

Aktuell wird der dritte gemeinsame Kongress der deutschsprachigen rechtssoziologischen Gesellschaften im September 2015 an der HU Berlin vorbereitet.  

 

Verantwortliche Personen Zusammensetzung des Vorstandes:

 

 

Kontaktadresse

 

Josef Estermann

Postfach 2740

CH-6002 Luzern

josef.estermann@uzh.ch

Tel. +41 041 210 52 51