RELIGION UND GESELLSCHAFT

Portrait » Gründung

Der Entscheid zu einer Gründung eines neuen Forschungskomitees wurde am 18. März 2004 in Lausanne gefällt. Das neue Komitee tritt die Nachfolge der ASSOREL an, welche am 22. Oktober 2004 in Lausanne aufgelöst wurde. Formell tritt die Gründung erst durch einen positiven Entscheid des Vorstands der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie in Kraft.

Ziele

Ziele dieses Forschungskomitees sind:

  • die Förderung der Forschung auf dem Gebiet der Religionssoziologie und empirischen Religionsforschung in der Schweiz
  • die Bildung eines internationalen Forums für Personen, die auf den genannten Gebieten arbeiten oder sich hierfür interessieren.
  • eine gemeinsame Präsenz innerhalb der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie (SGS), innerhalb der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaft (SGR) und gegenüber der Société Internationale de Sociologie des Religions (ISSR)

Mittel

  • Kolloquien, in welchen Ergebnisse eigener oder fremder Forschungen vorgestellt werden
  • Workshops, in welchen Theorien, qualitative u. quantitative Methoden vermittelt werden und/oder Forschungswerkstätten, in welchen konkrete Projekte besprochen werden
  • Eine Website (zur Verfügung gestellt von der SAGW)
  • Eine zentrale Adressliste, mit Hilfe welcher Informationen über Literatur und Aktivitäten bekannt gemacht werden können

Organisation

  • Das Forschungskomitee verfügt über 3 Koordinatoren (1 französische Schweiz, 1 deutsche Schweiz, 1 ORS), welche von der Versammlung für eine Dauer von jeweils zwei Jahren gewählt werden.
  • Das Forschungskomitee verfügt über ein Sekretariat, welches die administrativen Arbeiten und die Koordination der Website unterhält .
  • Versammlungen des Forschungskomitees finden normalerweise jährlich aus Anlass von inhaltlich ausgerichteten Aktivitäten statt.

Mitgliedschaft

Antrag auf Mitgliedschaft erfolgt schriftlich unter Beilage eines CV, einer Publikationsliste und der Angabe der Arbeits- und Interessengebiete. Interessenten sollten im Normalfall entweder studieren oder über ein Universitätsdiplom verfügen. Ueber die Aufnahme entscheidet die Versammlung des Komitees.

Finanzierung

Die Aktivitäten des Forschungskomitees durch verschiedene Quellen finanziert werden.

Aktuelle Periode

In der aktuellen Periode sind die Koordinatoren:

  • Andrea Rota, Fribourg
  • Mallory Schneuwly Purdie (ORS), Lausanne
  • Rafael Walthert, Zürich

Das Sekretariat wird vom ORS übernommen.

Kontaktadresse

Mallory Schneuwly Purdie
Observatoire des Religions en Suisse (ORS)
Bâtiment Provence
1015 Lausanne
Tel.: 0041 (0)21 692 27 02
Mallory.schneuwlypurdie@unil.ch

Mitglieder